Mira Benser

Mira Benser dreht für das ZDF unter der Regie von Martin Kinkel im März u. September 2020 „Der Staatsanwalt – Das Erbe“. Sie übernimmt die Rolle Mona Böhmer.

Am 7.3.2020 hat Mira Benser Premiere mit dem Stück „Wassa Schelesnowa“. Regie führt Evgeny Titov.

Mit der Rolle Susan Tessler in der Uraufführung von „Das Feld“ von Robert Seethaler unter der Regie von Marie Schwesinger hatte sie Premiere  am 06.12. 2019

 Ausschnitt aus der Kritik der deutschen Bühne zu „ Das Feld“ Einsamkeit und Miteinander, Zuneigung und Abgrenzung und dass das eine nicht ohne das andere ist: Mira Benser vereint als Susan Tessler all diese vermeintlichen Widersprüche so leicht und natürlich in ihrem Spiel. „67 Tage wirst du meine Freundin gewesen sein“, verabschiedet sie ihre sterbende Freundin, die wiederum mit einem lakonischen „Tschüss“ die Bühne und damit dieses Leben verlässt.

Sie spielt in „Der zerbrochene Krug“  von Heinrich von Kleist die Rolle Brigitte unter der Regie von Uwe Eric Laufenberg. Die Premiere war am 26.10. 2019

Sie spielt die Wahida in „Vögel“ von Wajdi Mouawad unter der Regie von Daniel Kunze. Die Premiere war am 15.09. 2019

Am 16. Juni 2019 hat Mira Bender am Staatstheater Wiesbaden Premiere mit Kabale und Liebe von Friedrich Schiller. Regie führt Johanna Wehner.

Im Mai dreht sie den Kinofilm „Jupiter“ unter der Regie von Frédéric Hambalek.

Mira Benser ist neu in der Agentur Engelhardt. Willkommen! Sie spielt am Staatstheater Wiesbaden.

Kommentare sind geschlossen.