Isabelle Menke

Isabelle Menke dreht im Oktober 2019 den Schwarzwald Tatort „Datenschutz“ unter der Regie von Barbara Kulcsar. Sie spielt die französische Kripochefin.

Sie dreht im August 2015 und Februar 2016 den Schweizer Spielfilm Goliath unter der Regie von Dominik Lochner. Sie spielt Helene, die Mutter von Jessy, die von Jasna Fritzi Bauer gespielt wird.

Am 10.09.2015 hat sie mit „Ein Volksfeind“ von Hendrik Ibsen am Schauspielhaus Zürich Premiere. Regie führt Stefan Pucher.


Sie ist ab 13.05.2015 am Schauspielhaus Zürich  in „Die schmutzigen Hände“ von Jean-Paul Sartre zu sehen. Regie führt Stefan Pucher


Am 20.03.2015 hatte Isabelle Menke am Schauspielhaus Zürich Premiere mit „Die schönsten Sterbeszenen in der Geschichte der Oper“ ,Regie: Alvis Hermanis

Sie ist weiterhin in dem Einpersonenstück „Rechnitz,der Würgeengel“ von Elfriede Jelinek zu sehen. Regie führte Leonard Koppelmann

Kommentare sind geschlossen.